Statusmeldung

Sie sind nicht angemeldet. Bitte melden Sie sich zur Anzeige vereinsinterner Mitteilungen an.

Aktuelles

Anmeldung zur Führung durch die schönsten (und bienenreichsten) Firmengärten Berlins

Am 21.9.2017 gibt es eine Führung zu den prämierten Firmengärten; darunter auch welche mit Bienenbesuch und Bienenvölkern. Bereits jetzt kann man sein Interesse an der Teilnahme bekunden unter dem Punkt "Besuchsprogramm" unter https://www.firmengaerten-berlin.de/start/.

 

"Auf Kosten des Menschen" - Buchtipp/TV-Beitrag und weitere Quellen zu Glyphosat

"Bayer bestreitet den Zusammenhang zwischen Glyphosat und Krankheiten" doch wenn man die Bilder von Pablo Piovano aus Argentinien sieht, wird das schwer zu glauben. Schwerste Behinderungen, Haut- und Nervenerkrankungen dokumentiert der Fotograf in den Familien  von Feldarbeitern, die lange in Kontakt mit Glyphosat waren.

Beitrag in "titel, thesen, temperamente": http://www.daserste.de/information/wissen-kultur/ttt/sendung/ttt-1607201...

Wortprotokoll der öffentlichen Anhörung zum "Das Bienensterben als bundes- und europaweites Problem. Notwendigkeit der Kooperation mit Brandenburg und des Aufbaus eines länderübergreifenden Monitorings"

Am 20.06.2017 fand im Berliner Abgeordnetenhaus eine öffentliche Anhörung zu dem Thema Bienensterben statt. Die Anhörung wurde der FDP beantragt.

Als Anzuhörende war Frau Elke Genersch vom Länderinstitut für Bienenkunde an der Humboldt Universität in Hohen Neuendorf geladen.

Das Wortprotokoll ist informativ und aufschlussreich; ein Vielzahl denkwürdiger und sicherlich kontroverser Aussagen sind zu finden:

"Tag der Offenen Imkerei" lockte viele Besucher trotz besch... Wetters

Der Wetterbericht war euphemistisch; tatsächlich wurde es nasser als erhofft. Dennoch kamen mit 147 großen und kleinen Besuchern so viele wie schon seit drei Jahren nicht mehr. 30 Vereinsmitglieder, Partner, Familienmitglieder und Freunde machten mit und boten ein Programm wie es in unserer Vereinsgeschichte wohl einmalig war:

Bienen im Wald gefunden - bitte abholen!...und abgeholt sind sie!

In einem Wald im Norden Reinickendorf wurde ein Bienenvolk in einer Segeberger Beute aufgestellt - leider offenbar ohne Genehmigung der Förster noch Namenskennung! Aus unserem Verein hat sich bisher keine(r) als Eigentümer geoutet noch ist dieser Stellplatz bekannt.

ePetition beim Deutschen Bundestag für eigene Bienenwachsverordnung

Bis zum 5.7.2017 besteht die Möglichkeit, eine Petition beim Deutschen Bundestag zu unterzeichnen mit der eine eigene Bienenwachsverordnung gefordert wird. Damit sollen klar definierte und einklagbare Standards für Mittelwandwachs geschaffen und die Verfälschung mit Paraffinen/Stearinen u.a. sanktionierbar werden:

https://epetitionen.bundestag.de/content/petitionen/_2017/_01/_07/Petition_69319.nc.html

Seiten