Einstieg in die Imkerei

Die wenigsten "Stadtimker*innen" haben das Glück, von Mama, Papa, Opa, Oma oder Nachbarn an die Hand nehmen und in die Imkerei geleiten zu lassen. Auch die klassischen "Imkerpaten" werden immer seltener - so ist der Weg über das "Drei-Stufen-Modell" aktuell der wohl beste:

1. Lesen, Lesen, Lesen - Die Biologie der Honigbienen ist die Grundlage für das spätere Handeln. Dazu braucht es noch keine eigene Bibliothek - die Stadtbüchereien bieten in der Regel gängige Einstiegswerke und dabei können es ruhig auch ältere Werke sein! Ergänzend sind Schulungsplattformen wie die Honigmacher (https://www.die-honigmacher.de/) sehr hilfreich und qualitativ gut.

Zusätzlich bietet der Imkerverband öffentliche Vorlesungen an der FU Berlin an - die Termine finden sich im Kalender des Imkerverbandes


2. Kontakt zu lokalen Imkervereinen aufnehmen
. Dabei ist "lokal" großzügig auszulegen - günstig sind Vereine, die sich regelmäßig treffen und das in der Nähe von Wohn- oder Arbeitsplatz so dass man an den Vereinsabenden auch gut teilnehmen kann. Praktisch ist es, wenn die Bienen später im gleichen Bezirk stehen können so dass Hilfe und Bienen unbürokratisch aus dem selben Bezirk über Vereinsmitglieder bezogen werden kann. Vereinsabende sind in der Regel öffentlich; lernen Sie den Verein und seine Vereinskultur kennen - der Versicherungsschutz besteht übrigens überbezirklich und ist nicht an bestimmte Vereine, Bezirke oder Bundesländer gebunden.


3. Einen Anfängerkurs besuchen.
Fast alle Vereine bieten solche Kurse an; sie füllen sich jedoch oft sehr schnell! Unser Kurs "Imkern als Hobby" wird jährlich einmal veranstaltet.

Für Fortgeschrittene, resp. ergänzend empfehlen sich die Spezialkurse am Länderinstitut für Bienenkunde.

 

Wer also in Reinickendorf lebt und/oder arbeitet kann zusätzlich/außerhalb vorstehender Angebote...

... zu unseren Sprechstunden kommen, die eine Stunde vor den Vereinsabenden in unserem Vereinslokal stattfinden (https://imkerverein-reinickendorf-mitte.de/ImkerInnen-Sprechstunde)

... beim anschließenden Vereinsabend Kontakte zu möglichen Paten finden.

...zu den "Jungimkerstammtischen" kommen, die ab März wieder monatlich stattfinden. Der Termin variiert und wird per Doodle festgelegt und dann auf der Website veröffentlicht.

...Mit-Imkern, z.B. unter https://www.hymenoptera.de/Mitimkern. Allerdings finden diese Termine häufig unter der Woche am Vormittag statt!

...Fördermitglied (https://www.imkerverein-reinickendorf-mitte.de/warumimverein ) werden und Zugriff auf die vereinsinterne Bienenstandskarte erhalten - dort sind weitere "Mit-Imker" gekennzeichnet, die man gezielt für einen Standbesuch und individueller Terminabsprache kontaktieren kann.

 

Viel Erfolg beim Start in die eigene Imkerei!!!