Statusmeldung

Sie sind nicht angemeldet. Bitte melden Sie sich zur Anzeige vereinsinterner Mitteilungen an.

Weblog von VonOrlowM

23.8.2017: "More than Honey" mit anschließender Diskussion mit Renate Künast (Berlin Lichtenrade)

Die Partei Bündnis 90/Die Grünen zeigen den Film "More than Honey" im Gemeinschaftshaus Lichtenrade - anschließend diskutiert die Direktkandidatin Renate Künast mit Imkern aus der Region. Der Eintritt ist frei!

Weitere Infos: http://www.gruene-ts.de/termin/gruenes-kino-more-than-honey/

 

1. Hamburger Bienenforum (16.9.2017 - 9:00-16:00 Uhr)

Das HAMBURGER BIENENFORUM
möchte Akteuren aus unterschiedlichen Bereichen Raum bieten, aktuelle Wissensstände und neuste Erkenntnisse darzustellen und zu erläutern. Vertreter aus Wissenschaft und Praxis referieren zu den Themen Landwirtschaft und Naturschutz, dem Bienensterben und des Pfanzenschutzes.
Miteinander statt übereinander reden ist dazu der Leitgedanke – das Ziel:

9.9.2017 | "Biene, Wald & Garten" 13 - 19 Uhr Prinzessinnengarten, Moritzplatz, Berlin Kreuzberg

Ein Fest lädt ein zu Bienenführungen im Prinzessinnengarten und dem Entdecken der Honigbiene als Waldtier. Die beiden Forstwirte und Zeidler Arne Eckert und Tobias Wolf informieren über die Honigbiene in ihrem natürlichen Lebensraum Wald und die Ansätze des modernen Zeidlerns. Welche ursprünglichen Bienenwohnungen gibt es? Was haben diese mit "zeidlern" oder "wesensgemäßen Imkern" zu tun und wie schmeckt der Honig in diesem Jahr?

Honigwettbewerb 2017 - Abgabe bis 25.8.2017

Zeigen Sie, dass Ihr Honig preiswürdig ist!
Wie gut ist Ihr Honig wirklich? Beteiligen Sie sich am Gratis-Honigwettbewerb des Imkerverband Berlin e.V. und Sie wissen es. Doch das ist noch nicht alles! Mit der Beteiligung an unserer Ausschreibung leisten Sie ein gutes Werk für Berliner in Not! Auch in diesem Jahr führt der Landesverband Berlin wieder einen Honigwettbewerb ausschließlich für Berliner Imkerinnen und Imker durch.

TV-Tipp Quarks & Co: Sterben die Insekten aus? (Mediathek)

Die Sendung Quarks & Co. hat sich der Insekten angenommen - sehenswerte Bilder aus dem Leben der "Glühwürmchen", Wildbienen und viele andere Eindrücke: http://wdrmedien-a.akamaihd.net/medp/ondemand/weltweit/fsk0/143/1435556/...

Hintergrund zur Sendung: http://programm.ard.de/Homepage?sendung=28111182686766

Anmeldung zur Führung durch die schönsten (und bienenreichsten) Firmengärten Berlins

Am 21.9.2017 gibt es eine Führung zu den prämierten Firmengärten; darunter auch welche mit Bienenbesuch und Bienenvölkern. Bereits jetzt kann man sein Interesse an der Teilnahme bekunden unter dem Punkt "Besuchsprogramm" unter https://www.firmengaerten-berlin.de/start/.

 

"Auf Kosten des Menschen" - Buchtipp/TV-Beitrag und weitere Quellen zu Glyphosat

"Bayer bestreitet den Zusammenhang zwischen Glyphosat und Krankheiten" doch wenn man die Bilder von Pablo Piovano aus Argentinien sieht, wird das schwer zu glauben. Schwerste Behinderungen, Haut- und Nervenerkrankungen dokumentiert der Fotograf in den Familien  von Feldarbeitern, die lange in Kontakt mit Glyphosat waren.

Beitrag in "titel, thesen, temperamente": http://www.daserste.de/information/wissen-kultur/ttt/sendung/ttt-1607201...

Wortprotokoll der öffentlichen Anhörung zum "Das Bienensterben als bundes- und europaweites Problem. Notwendigkeit der Kooperation mit Brandenburg und des Aufbaus eines länderübergreifenden Monitorings"

Am 20.06.2017 fand im Berliner Abgeordnetenhaus eine öffentliche Anhörung zu dem Thema Bienensterben statt. Die Anhörung wurde der FDP beantragt.

Als Anzuhörende war Frau Elke Genersch vom Länderinstitut für Bienenkunde an der Humboldt Universität in Hohen Neuendorf geladen.

Das Wortprotokoll ist informativ und aufschlussreich; ein Vielzahl denkwürdiger und sicherlich kontroverser Aussagen sind zu finden:

"Tag der Offenen Imkerei" lockte viele Besucher trotz besch... Wetters

Der Wetterbericht war euphemistisch; tatsächlich wurde es nasser als erhofft. Dennoch kamen mit 147 großen und kleinen Besuchern so viele wie schon seit drei Jahren nicht mehr. 30 Vereinsmitglieder, Partner, Familienmitglieder und Freunde machten mit und boten ein Programm wie es in unserer Vereinsgeschichte wohl einmalig war:

Seiten