Statusmeldung

Sie sind nicht angemeldet. Bitte melden Sie sich zur Anzeige vereinsinterner Mitteilungen an.

Weblog von Melanie

4. Kurstermin - Im Zeichen des Schwarms

Der 4. Kurstermin dreht sich ganz um den Bienenscharm - wer schwämt hier wann, für was und wann? Die Bienen waren angesichts des schönen Wetters sehr wohlgesonnen und friedlich, da machte das Imkern so richtig Spaß. Mit dabei war ein Kamerateam des >>ZDF Morgenmagazins, das am Weltbienentag, am Freitag, dem 20.5.2022, berichten wird!

AFB-Ausbruch in Reinickendorf

Am 2.5.2022 wurde ein Sperrbezirk aufgrund des Fundes der Amerikanischen Faulbrut eingerichtet.

Seine Grenzen verlaufen wie folgt:

Süden: Gotthardstraße, Kapweg, Kurt-Schumacher-Damm, Zaunstraße

Nordwesten: Ostgrenze Forst Jungfernheide, Seidelstraße, Holzhauser Straße, Am Nordgraben

Osten: Oranienburger Straße, Lindauer Allee, Waldowstraße, Humboldtstraße, Ostgrenze Friedhof Reinickendorf

Eine Karte des Sperrbezirks wurde von der Berliner Morgenpost mit Verweis auf das Bezirksamt veröffentlicht (siehe Anlage).

Spendensammlung für Verfassungsbeschwerde für Bienen- und Rechtsschutz

Aktuell läuft unter https://www.betterplace.me/verfassungsbeschwerde-rechtsgehoer-fuer-imker eine Spendensammlung zur Finanzierung einer Verfassungsbeschwerde, mit deren Hilfe endgültig geklärt werden soll, ob man sich als Berliner Imker oder Imkerin gegen die angeordnete Abtötung gesunder Bienenvölker erfolgreich juristisch wehren kann oder nicht. Hintergründe erfahren Sie auch unter https://www.openpetition.de/petition/online/kein-amtstieraerztlich-verordnetes-abtoeten-von-gesunden-bienenvoelkern-in-berlin

2. Kurstag - Im Zeichen des Bienenwachses

Bei knapp 10 Grad ging es heute nicht an die Bienen - unsere Dozenten und Vereinsmitglieder Cornelia, Stefan und Jan nutzen die Gelegenheit zum Blick auf die Varroaschieber ehe es dann an das Bienenwachs ging: Mittelwände-giessen und dann die Kunst, die eigenen Werke in die Rähmchen zu bekommen.

Das war dann schon herausfordernd doch am Ende waren 3 Honigraum-Zargen im Dadant-Mass geschafft.

Save the Date: Am 22.5.2022 wird gefeiert!

Zu unserer feierlichen Eröffnung der Wachs- und Honigküche laden wir bereits jetzt ein und freuen uns, dass und Dr. Turgut Altug, MdA, und Bettina Jarasch, Berlins Senatorin für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz, ihr Kommen zugesagt haben. Unter https://imkerverein-reinickendorf-mitte.de/Eroeffnung informieren wir über das geplante Programm!

O´Zapft is - Start unseres Anfängerkurses!

Bei schönem Wetter gab es nicht nur endlich wieder Wasser in der Wachsküche, sondern auch den Auftakt unseres Anfängerkurses. Voll besetzt starteten wir mit einem vollem Programm: Vorbereiten der Baurahmen, Gießen von Mittelwänden und natürlich ging es auch an die Bienen.

Da gab es auch einige Überraschungen: Einem Volk war es schon zu eng geworden und die Königin hatte sich weit von ihrem eigentlichen Brutnest entfernt um den dortigen, im Vorjahr ausgebauten und zwischenzeitlich leer gefutterten Drohnenrahmen zu finden und frisch zu bestiften - hier kam der Baurahmen also gerade rechtzeitig!

Wachsküchennutzer aufgepasst: Osmose-Wasser alle!

Es ist erfreulich, wie rege unsere Wachsküche bereits genutzt wird - das freut uns natürlich sehr! Leider wurde jedoch das Osmosewasser-Fass infolge lebhafter Buchungen überraschenderweise bereits geleert und noch immer ist das Wasser auf dem Friedhof abgestellt; bitte also zukünftig eigenes Osmose-Wasser/destilliertes Wasser mitbringen (gibt es im Baumarkt, bei Kaufland oder an jeder Tankstelle für unter 2€/5l) wenn mit der Hamag gearbeitet werden soll. 5 bis 10 5l-Kanister sollten es schon sein wenn man einen Tag lang intensiv mit den Geräten arbeiten will! Alternativ heisst es warten bis wieder Wasser angestellt wird und wir das Fass wieder auffüllen können.

Seiten