Statusmeldung

Sie sind nicht angemeldet. Bitte melden Sie sich zur Anzeige vereinsinterner Mitteilungen an.

Aktuelles

Neue Untersuchungen zeigen: Umstrittene Pyrrolizidinalkaloide werden im Honig abgebaut

Vor einigen Jahren ging ein Aufschrei durch die Reihen (vor allem norddeutscher) Imker: In einigen Honigen wurden hohe Gehalte an sogenannten Pyrrolizidinalkaloiden (PAs) nachgewiesen. Diese im Tierversuch lebertoxischen Substanzen stammen aus dem Nektar verschiedener Wildpflanzen wie dem Borretsch, Wasserdost und vor allem dem Jakobskreuzkraut (JKK). Letzteres blüht vor allem auf Brachen und Ruderalflächen in Massen und ist bei vielen Wildbienen sehr begehrt.

Neuer Ausbruch der Amerikanischen Faulbrut in Neukölln - Sperrbezirk eingerichtet

>> aufgehoben am 20.8.2018

Am 18.07.2018 wurde in einer Bienenhaltung im Bezirk Berlin-Neukölln der Ausbruch der Amerikanischen Faulbrut durch den Erreger Paenibacillus larvae (Eric I) amtlich festgestellt.

Der eingerichtete Sperrbezirk liegt innerhalb folgender Grenzen:

Süden: Stadtgrenze Berlin

Westen: Buckower Damm, Gerlinger Str., Christoph-Ruden-Str., Landschöppenpfad, Fläzsteinpfad, Leonberger Ring

TV-Tipp - bis 23.7.2018 online bei ARTE: Tote Tiere, kranke Menschen


Seit Mitte der 90er Jahre werden Teile Europas von einem geheimnisvollen Tiersterben heimgesucht. In den Ställen verenden Tausende Rinder. Die Landwirte kämpfen in ihren Beständen mit Fruchtbarkeitsproblemen, Fehlgeburten, missgebildeten Kälbern. Und: Sie erkranken selbst. Wissenschaftler stehen lange vor einem Rätsel, bis man in den Tieren hohe Mengen des Totalherbizids Glyphosat, des weltweit am häufigsten eingesetzten Pestizids, findet...

Umfrage läuft noch - Berliner Imker und Imkerinnen sind gefragt!

Noch können Berliner Imker und Imkerinnen bei der Entwicklung der Berliner "Bienenstrategie" mitmachen. Inzwischen sind die ersten Gespräche mit Akteuren gelaufen und es ist toll, was inzwischen zu Bienen alles in Berlin gemacht wird....und es wird deutlich, was noch zu machen ist!

Daher ist weiterhin Input gesucht: Der Fragebogen und weitere Details unter https://www.imkerverein-reinickendorf-mitte.de/Berliner-Bienenstrategie-...

1.7.2018: Tag der Offenen Imkerei am SUZ Mitte (am U-Bhf. Kurt-Schumacher-Platz)

Am Sonntag, den 1. Juli 2018 von 13:00 bis 18:00 Uhr lädt der Imkerverein Reinickendorf-Mitte e.V. herzlich zum "Tag der Offenen Imkerei" ein. Dieses Sommerfest des lokalen Imkervereins findet auf dem Gelände des Schul-Umwelt-Zentrums (SUZ) Mitte, Scharnweberstraße 159 in 13405 Berlin statt (Einfahrt Siehe Karte unten).

Amerikanische Faulbrut in Wilmersdorf ausgebrochen

>> aufgehoben im Oktober 2018

Am 06.06.2018 wurde der Ausbruch der Amerikanischen Faulbrut eine einem Bienenstand im Bezirk Wilmersdorf amtlich festgestellt. Der eingerichtete Sperrbezirk liegt innerhalb folgender Grenzen:

  1. im Osten: Bamberger Strasse/Kufsteiner Strasse (Bezirksgrenze zum Bezirk Tempelhof-Schöneberg)
  2. im Norden: Pommersche Strasse/Güntzelstrasse
  3. im Westen: BAB 100 Stadtring, Ausfahrt Konstanzer Strasse - Konstanzer Strasse
  4. im Süden: BAB 100 Stadtring

 

Fragebogen zur "Strategie zum Schutz der Bienen und anderer Bestäuber in Berlin" - bitte mitmachen!

Alle Imker und Imkerinnen Berlins (auch ohne Vereinsbindung) sind aufgerufen, bei der im Auftrage des Berliner Abgeordnetenhauses zu entwickelnden "Strategie zum Schutz der Bienen und anderer Bestäuber" hier in Berlin mit zu machen.

Seiten