Statusmeldung

Sie sind nicht angemeldet. Bitte melden Sie sich zur Anzeige vereinsinterner Mitteilungen an.

Aktuelles

3.10.2017, 17:10 Uhr RBB: Berliner Pflanzen. Die wilde Hauptstadt - Ein Film von Heiderose Häsler

Berlin ist grün – und ungewöhnlich wild. Als Ergebnis von Krieg und Teilung. Auf riesigen Brachen im Niemandsland zwischen Ost und West wuchs ein buntes Pflanzengemisch.

Iva, das Schlagkraut, gab es nur in Ostberlin. Es war mit Getreideimporten aus Kasachstan in die DDR gekommen. Mauerpfeffer, nomen est omen, überzog den Todesstreifen. Stillgelegte Bahnhöfe wucherten zu. Nun steht auf dem alten Wertheimgelände in der City, jahrzehntelang ein Wildpflanzenparadies, das größte Shoppingcenter der Stadt, die Mall of Berlin.

14.11.2017: Situation der Stechimmen in Berlin - Vortrag von Dr. C. Saure (Naturkundemuseum Berlin, Hörsaal 8, 19:00 Uhr)

Das Programm der FG Entomologie des NABU bietet immer wieder Spannendes und Interessantes aus dem Reich der Insekten - u.a. diesen Vortrag von Dr. Christoph Saure, der seit Jahrzehnten die Berliner Wildbienen untersucht und hier einen Überblick gibt. Man darf geniale Bilder und fundiertes Hintergrundwissen erwarten - der Eintritt ist frei doch die Faachgruppe freut sich über Spenden oder gar neue NABU-Mitglieder!
Details zum Vortragsort und viele weitere lohnende Vorträge, Veranstaltungen (14. Fachtagung!) und Präsentationen finden sich im angehängten Vortragsprogramm!

4. Sächsischer Trachtpflanzentag am 19.10.2017 (Dresden)

Der 4. Sächsische Trachtpflanzentag wird in Kooperation mit dem Imkerverein Dresden e. V. und dem Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie  durchgeführt. Die Veranstaltung findet unter dem Motto: „Trachtpflanzen/Pflanzenschutz/Wild– und  Honigbienen - eine Wechselbeziehung“ statt. Neben der Verbesserung der Lebensgrundlage für Bienen und Wildbienen werden die Auswirkung von Trachtpflanzen und Pflanzenschutz auf die Imkerei diskutiert.

3. Berliner Bienenrunde zum Thema Varroose am 7.9.2017 - Anmeldeschluss HEUTE, 31.8.

Alle zwei Jahre lädt Frau Leo von der Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung die Berliner Amtstierärzte zu einem "bienenlastigen" Tag ein - die dritte Berliner Bienenrunde wird die Varroa in den Mittelpunkt stellen. Die Fortbildungsveranstaltung informiert und dient auch dem Austausch zwischen den Imkervereinen und den Amtstierärzten.

23.8.2017: "More than Honey" mit anschließender Diskussion mit Renate Künast (Berlin Lichtenrade)

Die Partei Bündnis 90/Die Grünen zeigen den Film "More than Honey" im Gemeinschaftshaus Lichtenrade - anschließend diskutiert die Direktkandidatin Renate Künast mit Imkern aus der Region. Der Eintritt ist frei!

Weitere Infos: http://www.gruene-ts.de/termin/gruenes-kino-more-than-honey/

 

1. Hamburger Bienenforum (16.9.2017 - 9:00-16:00 Uhr)

Das HAMBURGER BIENENFORUM
möchte Akteuren aus unterschiedlichen Bereichen Raum bieten, aktuelle Wissensstände und neuste Erkenntnisse darzustellen und zu erläutern. Vertreter aus Wissenschaft und Praxis referieren zu den Themen Landwirtschaft und Naturschutz, dem Bienensterben und des Pfanzenschutzes.
Miteinander statt übereinander reden ist dazu der Leitgedanke – das Ziel:

9.9.2017 | "Biene, Wald & Garten" 13 - 19 Uhr Prinzessinnengarten, Moritzplatz, Berlin Kreuzberg

Ein Fest lädt ein zu Bienenführungen im Prinzessinnengarten und dem Entdecken der Honigbiene als Waldtier. Die beiden Forstwirte und Zeidler Arne Eckert und Tobias Wolf informieren über die Honigbiene in ihrem natürlichen Lebensraum Wald und die Ansätze des modernen Zeidlerns. Welche ursprünglichen Bienenwohnungen gibt es? Was haben diese mit "zeidlern" oder "wesensgemäßen Imkern" zu tun und wie schmeckt der Honig in diesem Jahr?

Seiten